King of the Lake KOTL 2021

Der King of der Lake 2021 kurz KOTL ist Geschichte und war wie jedes nicht nur was das Wetter und das Ambiente betrifft ein Saison highlight.

Die Leistungen waren phänomenal, das Teilnehmerfeld extrem stark besetzt.

Was unsere Athleten betrifft, möchte ich ganz besonders unserem Tagesbesten Christian Wimmer gratulieren, er war mit seiner Zeit 1.05.51 knapp schneller als unser starkes 4er Team mit Ralf Jäger, Valentin Neudeck, Sebastian Hartl und Maximilian Barth mit der Zeit von 1.05.56.

Knapp dahinter Hannes Holzmann mit einer Zeit von 1.05.59

Unser Pauli Lindner schaffte es nach seinem schweren Unfall vor ein paar Wochen als starker 2. in der RR u60 aufs Podest. Eine unglaubliche Leistung wenn man die Umstände betrachtet. Besonders bemerkenswert war die Explosivität beim Anstieg in Unterach, es war einzigartig Die Supporter waren zu Freudenstürmen hingerissen.

Das mit Spannung erwartete Duell Felix ( amtierender Österr. Meister EZF Masters ) gegen Peter ( Treml Racing Team ) konnte Felix in 1.07.10 für sich entscheiden. Eine weitere Top Performance zeigte Wolfgang Hölbling, der bei den RR u70 den ausgezeichneten 6. Platz in 1.15.21 extrem stark. Lukas Krammer kam von Krämpfen geplagt nach 1.16 bei den EZF u40 ins Ziel.

Die Berichterstattung durch Eurosport war legendär danke an den Veranstalter.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und freuen uns auf 2022

Teile diese Seite .......